1 Mai in St. Gallen

Zunächst war ich hier ein wenig erstaunt, dass der 1.Mai hier kein Feiertag ist. irgendwie ein komisches Gefühl, die Leute hier waren meinem Gefühl nach auch gar nicht auf „Hoch dem 1.Mai“ eingestellt. Ein Tag wie jeder anderer.. Um 5 trafen wir uns am Marktplatz, der kurz vor Beginn des Demozuges noch relativ wenig besucht war. Ich stand mit Transparent und Fahne bereit und hatte doch ein mulmiges Gefühl, weil noch wenige Leute hier waren. Das änderte sich aber zum Glück rasant und prompt waren wir ca. 400 Leute (für St. Gallen viel)  – bereit zum marschieren. Voller Stolz ging ich mit dem Transparent in der Hand und sang bei „Internationale“ „Bella Ciao“ oder „Arbeiter von Wien“ mit.

Nach ca. einstündigem Fußmarsch folgte eine Kundgebung mit einem Abschlussfest in einer Einkaufsstraße. Es war für mich eine sehr tolle, aufregende Erfahrung, vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 38 = 44