Endlich schönes Wetter….

Gestern war ich mit der Koordinatorin des Sektors Bau, Daniela unterwegs. Hier zeigt sich die Mitgliederwerbung wieder enorm mühsam, vor allem weil auch einige schon Gewerkschaftsmitglied sind – oft aber nicht bei der Unia. In diesem Bereich spiegelt sich die unterschiedliche Gewerkschaftslandschaft wider, wo nicht nur eine Gewerkschaft für eine Branche arbeitet. Zwischen vielen Gesprächen, staubigen und lauten Aufenthalten auf Baustellen, nutzen wir die total schöne Aussicht für ein Selfie 😉

 

Heute stand wieder Mitgliederwerbung am Programm – diesmal mit Azra und Mehtap vor einer Berufsschule. Die Berufsschule bildet zum Großteil den Detailhandel aus. Vom Prinzip her ist die Mitgliederwerbung ähnlich der unserer. Kurz geschockt war ich, als wir unseren Mitgliederstand relativ weit weg von der Schule aufbauten, alles in der Nähe der Schule ist verboten. Auch das ist herausfordernd. Viele Gespräche mit den Lehrlingen, aber wie im Bau, ist es auch hier sehr mühsam, Mitglieder zu werben.

 

Derzeit läuft in St. Gallen eine Schaltereinheit, wo Mitglieder ohne Termin mit ihren Anliegen herkommen können und beraten werden. Von „Kleinigkeiten“ bis hin zu ungerechtfertigten Kündigungen ( im Krankenstand) alles dabei. Spannende Sache.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 5