Alvescot Lodge ist ein ganz außergewöhnlicher Ort ……..

…… doch bevor ich diesen magischen Ort zu sehen bekam nahm ich mir nach meiner Anreise mit dem Zug von Yarnfield nach Oxford noch eine gute Stunde Zeit um die weltberühmte Universitätsstadt zu besichtigen.

Das 3 Foto zeigt wie ein Postoffice und ein Postkasten (re. am Foto) in Oxford aussieht.

Bei der Taxifahrt von Oxford nach Alvescot hatte ich ein Erlebnis. Es gibt nämlich eine zweispurige kleine Brücke. In jede Fahrtrichtung führt eine Spur, bei der es sich jeden Tag staut! Jeder der sie überquert muss einem 80 jährigem Lord 5 penny zahlen und das durch eine über hundert jährige Königs-Ermächtigung …… achja und er zahlt dafür keine Steuern  🙈

Beim einbiegen in das CWU Trainings Center spürte ich schon eine besondere Energie und es ist zu sehen bzw. kann lesen um was es hier geht …..

……… und irgendwie fühlte ich schon beim Vorfahren, dass mich hier etwas ganz besonderes erwartet.

Manche Räumlichkeiten erinnerten mich von der Gemütlichkeit an die Sozak-Lounge.

 

Doch auch die Schlichtheit, die Dankbarkeit, das Andenken an die vergangenen Zeiten (Banner, Gedenktafeln im Speiseraum) war so spürbar und war etwas besonderes.

Das ganze Haus ist voll mit tollen Erfolgen und es war schön diese dauernd zu sehen! Mein liebstes Bild war nicht das 4. wie manche denken könnten, sondern das 6. obwohl es eine sehr traurige Geschichte hat. 1984 bei den Kohleminen-Streiks hat Margaret Thatcher Soldaten als Bobbys verkleiden lassen (ist am Bild zu sehen da sie keine Abzeichen an den Schultern tragen). Ein Min Worker machte es Ihnen nach. Leider gab es bei dieser Auseinandersetzung Tote, Verletzte und viele wurden eingesperrt. Eine sehr traurige Zeit für unsere Bewegung.

Ich hatte das Glück zwei Tage Schulung mit 16 engagierten CWU Members (FunktionärInnen) und einem tollen Tutor Andy Gibb (am nä. Foto stehend bei einer Gruppenarbeit) verbringen zu dürfen.

Andy ist ein Trade Union Studies Tutor. Er arbeitet seit 1975 für die CWU war Branch Secretary in Belfast und ist Schotte. Er ging 2012 in Pension. Er begann in der Pension zu studieren am Loughborough College und bekam 2015 einen Award in Education & Training. 2015 startete er seine nächste Karriere als Tutor bei CWU.

Das Kursprogramme umfasst im Jahr um die 65 Schulungen. Die meisten dauern ca. eine Woche. Ich war beim Advanced Skills Part 2 und am 2. von 5 Tagen machten wir Verhandlungs Annäherung, dann kam Jack Tyler vom Research Department der CWU (unser Markus) und machte Statistics & Bargaining Info (Bilanz und G&V) und zum Abschluss Verhandlungs Vorbereitung

Derzeit gibt es Probleme, dass die Unternehmen mit den von ihnen eingesetzten Betriebsräten die Gewerkschaften bekämpfen. Das kommt aus Amerika und hatten wir auch schon in der Telekom Austria Holding.

In UK darf man ohne Einverständnis des Unternehmers erst einen Betriebsrat gründen, wenn man 50 % Mitglieder hat. Bei Unternehmen die  nach 1984 der Thatcher Regierung, kamen hat die Gewerkschaft bis heute fast keine Chance etwas zu bewegen. Das heißt die Gewerkschaft darf nicht ins Unternehmen, wenn der Eigentümer das nicht möchte ….. und genau darum ist Education & Training in UK ganz besonders wichtig ………  und wie schon gelesen „Education is the Key“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

32 − 27 =