Europe needs a pay rise!

Unter diesem Motto riefen zwei litauische Dachverbände der Gewerkschaften (LPSK und Solidarismus) auf, am 28.05.2017 mittags auf die Straße zu gehen um für höhere Löhne, Gehälter und Pensionen zu kämpfen.

Zur Erinnerung: Aktion der Gewerkschaft - am 28. April!

Es wird wahrlich „gebastelt“ ;o)

Im Gewerkschaftsbüro, ganz im Stile der frühen 80´er Jahre gehalten, wird geplant, im Team besprochen, telefoniert, diskutiert, zwischen den Räumen mit stets offenen Türen herumgerufen und „gebastelt“.

Noch am Tag vor der Aktion wurden einzelne Punkte des Ablaufs verfeinert. Die größte Gefahr war jedoch die Wettervorhersage. In der Planungswoche kein Regen, kein starker Wind und bei 7 Grad waren die LitauerInnen, ganz unter dem Motto „der Frühling kann beginnen“, glücklich und zufrieden. Für den Freitag wurde starker Regen vorhergesagt. Bei 4 Grad, Wind und Regen kam der litauische Spät-Winter im Kampf um den Frühling kurz zu Besuch und leider nur wenige BesucherInnen. Aber dafür ein paar Fernsehsender.

Und siehe da, nicht einmal eine Woche in Litauen und schon in den Hauptnachrichten. „Österreicher unterstützt solidarisch die Forderungen der Gewerkschaften nach höheren Löhnen und Pensionen“. Ich konnte es gar nicht fassen, als ich mich im Fernsehen sah.

„Suche Lohn, Job habe ich schon“

So lustig es auch klingt, aber die Realität schmerzt. „Kein Auskommen mit meinem Einkommen“ ist der tägliche Alltag vieler LitauerInnen. Ein kleines Beispiel gefällig? Gerne im nächsten Blog!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 44 = 52