Ostschweiz und Parlament

 

Liebe Mitleser! Die letzten beiden Tage waren für mich sehr spannend und abwechslungsreich.Tagwache 04:45 (aber nicht irrtümlich wie bei Mani) sondern gewollt denn gestern besuchte ich zusammen mit dem Präsidenten des SEV und ETF Giorgio Tuti die Ostschweiz um „Bei da Lüt“ zu sein.Im Zug dorthin konnte ich den Präsidenten des Schweizer Gewerkschaftsbund Paul Rechsteiner kennenlernen mit dem ich auf der Fahrt diskutieren konnte. St.Margarethen,Altstätten,Heerbrug und Buchs haben wir besucht.In den Unterkünften von Busbediensteten,Verschiebern,Schalterbediensteten sowie Lokführer wurden Probleme ausdiskutiert,Mitglieder geworben und der SEV als verlässlicher Partner für Arbeitnehmer vorgestellt. Die Probleme der Arbeitswelt gleichen einander sehr,Personalmangel,Zukunftsängste junger Mitarbeiter bezüglich Digitalisierung im Beruf und Rentenkasse. Zu Mittag gab es einen Termin beim Direktor des Rheintalbus Dir.Walter Dierauer mit dem die Rahmenbedingungen des  GAV,die Sozialpartnerschaft und eine Charta für Sicherheit der Bediensteten im Verkehrsbereich die verstärkt  Übergriffen ausgesetzt ausverhandelt wurden.

Heute durfte ich auf Einladung von Nationalrat Philipp Hadorn das Parlament besuchen wo ich einer Sondersitzung zu den Themen Internationaler Währungsfond und Ausgleich Teuerungsrate beiwohnen konnte.

BIs bald euer „Santa“

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Ostschweiz und Parlament

  1. Ja so bald in der Früh ist es nicht einfach!
    Du hast ja ein sehr dichtes Programm.
    Wünsche dir weiterhin viel Spaß und spannende Tage.
    Schönes Wochenende,
    Mani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

73 + = 80