Paritätische Kommission

Am Donnerstag fuhr ich mit der Leiterin der Region Ostschweiz zu einer Sitzung der Paritätischen Kommission „Reinigung“. In der Schweiz gibt es das System der Gesamtarbeitsverträge, die teilweise für eine ganze Branche verbindlich sind, oder nur auf Betriebsebene verhandelt werden. Parallel zu den Verhandlungen wird eine Paritätische Kommission pro Gesamtarbeitsvertrag installiert, die die Aufgabe hat, Betriebe zu überwachen, ob sie die Bestimmungen im Gesamtarbeitsvertrag einhalten ( Arbeitszeit, Lohn/Gehalt, 13. Gehalt, Ferien etc. ) Diese Kommission wird mit 50% ArbeitnehmerInnenvertreter und 50% ArbeitgeberInnenvertreter besetzt, mann kann sie mit unserem Arbeitsinspektorrat vergleichen. Am Nachmittag war ich wieder mit auf Außendienst.

Nestle Konferenz in Bern

Heute verbrachte ich meinen Arbeitstag in Bern bei der Branchenkonferenz der Nestle Betriebe. Ziel war es , eine gemeinsame Strategie für die kommenden Verhandlungen der Gesamtarbeitsverträge zu erarbeiten. Spannende Diskussionen, mit Übersetzung, da die Westschweizer nicht Deutsch, sondern nur Französisch sprechen. Nach einem 14 Stunden Tag (Tagwache war um 04:30) werde ich mir ein Bier gönnen und dann schlafen gehen, morgen steht die Nationale Jugendkonferenz der Unia am Programm.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

2 Gedanken zu „Paritätische Kommission

  1. Lieber Markus,

    ein anderes System als in Litauen, aber doch mit Ähnlichkeiten. Ist der Gesamtarbeitsvertrag so etwas wie unser Kollektivvertrag für bestimmte Branchen?

    LG, Nerijus

  2. Lieber Nerijus,
    ja der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) ist vergleichbar mit unserem Kollektivvertrag. Es gibt jedoch doch kleine Unterschiede. Zunächst sind hier weit nicht alle Branchen von GAV´s abgedeckt. In jenen Branchen die keinen haben, kommt es oft vor, dass es einen GAV auf Betriebsebene gibt. Auch die andere Seite kommt oft vor – keinen GAV sowohl auf Branchen, als auch auf Betriebsebene…wie hier die Arbeitnehmerrechte aussehen kannst du dir denken…

    Lg Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

80 − 79 =