Tag 10 – Büroalltag

Heute ist ein eher ruhiger Tag. Trotzdem bin ich froh darüber, da ich mich auf die nächsten Tage vorbereiten kann. Praxis steht die restliche Woche auf meinem Programm. Ich freue mich sehr darauf, da ich viele Ausflüge vor mir habe.

Außerdem gibt es mir die Möglichkeit den Büroalltag der schwedischen Kollegen näher kennen zu lernen. Ein sehr freundliches Volk, jeder hilft jeden und hauptsächlich drehen sich die Privatgespräche über Sport. Die Freundlichkeit der Mitarbeiter mir gegenüber ist überwältigend. Ich kann alles haben und jedes Mal, wenn jemand an meinem Büro vorbeigeht werde ich gefragt ob alles in Ordnung sei. In meiner Anwesenheit wird hauptsächlich Englisch gesprochen, obwohl ich an diesen Gesprächen nicht beteiligt bin und falls jemand mal wieder in den natürlichen Zustand zurück fällt wird mir sofort alles übersetzt.

Heute scheint ein beliebter Urlaubstag zu sein, da sehr wenige anwesend sind. Bei unserem täglichen „Fikar“ (Siehe Tag 2) erkannte ich nur wenige Gesichter wieder.

Doch heute ist das Unmögliche → Möglich geworden

Ich begegnete Mats Svensson, Internationale Sekretär der IF-Metall, der Mann der mir diesen Aufenthalt ermöglich hat. Ich suche ihn nun schon seit einer Woche! Ein vielbeschäftigter und vor allem ausgebuchter Mensch. Der Arme hat mir im Schnelldurchlauf seinen Wochenplan erklärt. Gut, dass wir beide Raucher sind, sonst hätten wir uns möglicherweise nie getroffen. Ich fixierte sofort einen Termin mit ihm. Ich hoffe für Erik geht das in Ordnung?!

Mittagspause…

Wie jeden Tag vergesse ich, dass hier die Mittagspause schon um 11:00 Uhr beginnt. Würden die Mitarbeiter um 12:00 Uhr essen gehen, so bekommt man keinen Platz mehr und die Mittagspause würde wesentlich länger dauern.

Wohlfühloase…

Hab ich schon erwähnt, dass es hier im Haus einen Pool und ein Fitnessstudio gibt? Nein? Wir brauchen auch so etwas! Und im 9. Stock (siehe Tag 3) gibt es in jedem Zimmer mindestens eine Couch um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Des weiteren kann ich berichten, dass jeder Schreibtisch höhenverstellbar ist. So können die Mitarbeiter im stehen aber auch sitzend ihre Arbeit verrichten. Sehr lobenswert! Auf die Gesundheit zu achten ist ein wesentlicher Punkt. Obst gibt es hier natürlich auch zu genüge.

Wetter…

Ich sehe gerade, in Österreich habt ihr momentan kein so schönes Wetter wie ich hier in Stockholm. Keine Angst, nächste Woche kommt der Schnee wieder auf mich zu und zu euch kommt die Sonne.

Mani

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 − 15 =