Tag 18 – die schwedische Bauholz

Am Mittwoch durfte ich die „Byggnads“ → also unsere Bauholz besuchen.

Jakob nahm uns in Empfang und ich war wie immer sehr begeistert von den offenen freundlichen Büros. Jakob ist Jugendsekretär (auf Bundesebene) und sehr viel international unterwegs. Ich werde Jakob wieder in Österreich treffen bei der Digitalisierungsveranstaltung. Ich gehe davon aus, dass wir als SOZAK auch teilnehmen werden, da die Einladung Georg ausgesendet hat. (?)

Ich bekam die Struktur der Jugend erklärt und sah viele Parallelen zu unserer, bezüglich den Konferenzen und Vorständen. Und zum aller ersten Mal erkannte ich eine Ähnlichkeit zu unserem dualen Ausbildungssystem in Österreich → Die Lehre!

Wenn ich mit jemanden davor über eine Lehre gesprochen habe, handelte es sich um eine Schule, wo Studenten eine technische (praxisnahe) Ausbildung haben (also reine Berufsschule).

Hier eine Kurzfassung der „Bauholzlehre“:

Ein/e „Student/in“ hat 6.800 Stunden zu absolvieren. 2.500 Stunden davon verbringt er/sie in Konstruktionsschulen. „Entschädigung“ folgt Stufenweise→ alle 300 Stunden Erhöhung. Absolviert man gerade die Schule, so bekommt man natürlich weniger (man ist ja schließlich nicht produktiv).

Ich durfte in alle Kampagnen Einblick nehmen und lernte vieles über die Mitgliederwerbung und Aufbau der Jugendfunktionärstätigkeiten. Jakob muss stark dahinter sein und Funktionär/innen motivieren um gut arbeiten zu können. Schließlich ist ja alles in der Freizeit. Jakob leistet in meinen Augen eine tolle Arbeit und ich spürte auch, dass er mit dem Herzen dabei ist.

Wie auch in den anderen Organisationen, investiert „Byggnads“ sehr viel in die Jugend. WEIL: die Jugend wichtig ist für unsere Zukunft. Darf ich noch mal Wiederholen?

Investieren → Jugend!

Jakob ist auch stark im „Social Media Bereich“ tätig. Sehr viel Geld fließt hier in wirklich professionelle Kurzfilme, die sogar ich als „Nicht-Schwede“ verstand. Ich bin begeistert. Sollte jemand Interesse über die Struktur, Mitgliederzahlen, Aufbau oder sonstige geschichtliche Hintergründe haben, so stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mani

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 2 =