Voodoo und rote Buxe

Man das Netz ist hier langsam. Bin jetzt seit Tagen wieder im Büro. Sag nur 3 Tage Woche. Der Rest wird mit feiern verbracht. Was ist passiert. Na ja Holland hat frei. Nur drei Tage draußen. Will euch nicht Fakten bombardieren, aber hier läuft so einiges anders. Wundern tut mich nix mehr.

Aber eines kann ich euch sagen. 1. Mai war geil. Das hat in Holland erst vor 3 Jahren begonnen mit 500 Beteiligten in Amsterdam. Was ist geschehen. Die haben Festwagen mit lauter Musik. Und Afrikaner tanzen zu Samba und Voodoo auf den Straßen. Ja klingt komisch ist aber so. Kein prüde Blasmusik und striktes in der Reihe laufen. Da wird an der Straßensite gefilmt gejubelt und manche winken mit roten Unterhosen. Angeblich waren es 8000! Ist nicht viel, aber kein Feiertag. Hier ist alles verboten worden, kein Ausschank und nix zum futtern. Aber die wissen sich zum helfen. Ihr wisst was ich meine. Mehr Infos gibt’s zu Hause

Cya aus dem Land der Huisis und Molen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 2